DE_SARS_CoV2 - Verstorbene

Stand 15. November / Volkstrauertag

In Deutschland sind bis zum Volkstrauertag 12.692 Menschen an Covid-19 verstorben. Doch das ist nur eine abstrakte Zahl. Wer kann sich schon genau vorstellen, wie viele Tote das sind?

Gemeinsam mit Anthony Di Paola habe ich für jede*n Tote*n einen Nagel in Holz geschlagen. Die Zahl wird sichtbar - erlebbar - erfahrbar. Jede*r kann sich nun selbst ein Bild machen, ob es eine große Zahl ist oder eine kleine.

Ich für meinen Teil sage: jeder Nagel, den ich eingeschlagen habe, war einer zu viel.

Verstorbene nach dem Volkstrauertag werden in die Schalen gelegt. Wir vergessen euch nicht!

Ausstellung und Spiritualität

Die Installation ist im Heilig-Kreuz-Münster Schwäbisch Gmünd ausgestellt. Dadurch wird sie in den Kontext einer christlichen Symbolik gestellt. Der Nagel ist ein Zeichen des Schmerzes. Trotzdem kann man getragen sein von der Hoffnungbotschaft Gottes im Advent: "Fürchtet Euch nicht!". 

Wir leben in einer Krise und müssen lernen, damit umzugehen. Nicht, indem wir verleugnen, sondern indem wir uns klar machen, worum es geht.

Bis zum 22. Dezember kann die Installation zu den normalen Öffnungszeiten des Münsters besichtig werden.

Video des SWR zur Installation

© 2020 Marios Pergialis. Alle Rechte vorbehalten.